Chilis gelbe Blätter [7 Ursachen+Lösungen]

gelbe Blätter

Ursachen und Behandlung

SymptomeUrsacheLösungenProdukt-Tipps
Chili Blätter sind gelb, weich und welkÜberwässerungBewässerung reduzieren; gut durchlässiges Substrat und ausreichend Drainage gewährleistenTongranulat:
https://amzn.to/48K5Q00*
Ältere Chili Blätter werden gelb, schwaches WachstumStickstoffmangelStickstoffreichen Dünger hinzufügen, z.B. Fischemulsion oder Langzeitdünger.Stickstoffreicher Dünger:
https://amzn.to/3OjvvFg*
Gelbe Chili Blätter mit braunen RändernKaliummangelKaliumhaltigen Dünger verwenden, z.B. speziellen Obst- und GemüsedüngerKaliumhaltiger Dünger:
https://amzn.to/3IiOagq*
Gelbe Blätter mit grünen Adern, oft ältere BlätterMagnesiummangelMagnesium-Quelle hinzufügen, z.B. Epsom-Salz oder DolomitkalkMagnesiumhaltiger Dünger:
https://amzn.to/3o6KibB*
Jüngere Blätter werden gelb mit grünen AdernEisenmangelEisen-Quelle hinzufügen, z.B. Eisenchelat oder Eisensulfat; pH-Wert des Substrats prüfenEisenhaltiger Dünger:
https://amzn.to/3pEYzMU*
Gelbe, verbrannte BlattränderÜberdüngungDüngermenge reduzieren; betroffene Blätter entfernen; bei starkem Schaden die Pflanze umtopfenMit neuer Erde auffüllen:
https://amzn.to/45mcTKT*
Gelbe Flecken oder Punkte auf BlätternSchädlinge (z.B. Spinnmilben)Schädlinge identifizieren und behandeln, z.B. mit biologischen oder chemischen MittelnAnti-Spinnmilben-Spray:
https://amzn.to/3MAdelx*
Ich habe bis auf das Anti-Pilz Spray und den eisenhaltigen Dünger alle Produkte selbst im Einsatz oder im Einsatz gehabt und bin zufrieden.

Dünger
Ich bin kein Dünger-Experte, habe jedoch bereits bei mehreren Züchtungen mit Nährstoffmangel zu kämpfen gehabt und einige Dünger ausprobiert. Nun nehme ich meist einen bestimmter Bio-Dünger. Hier der Link zu Amazon, fass es dich interessiert: https://amzn.to/3NucMGA* .


Ursachen von Gelben Pflanzenblätter

  • Nährstoffmangel
  • Kalkhaltiges Wasser
  • Erde zu nass
  • Schädlinge oder Krankheiten
  • Stress durch Temperaturschwankungen
  • Lichtmangel

Wenn du dir nicht sicher bist, welche Ursache schuld ist, und du mehrere Pflanzen hast, behandle die Pflanzen unterschiedlich um herauszufinden, was die Ursache war. Nur so kannst du zielgerichtet die restlichen Pflanzen aufpäppeln.

Chlorose

Chlorose ist eine Pflanzenkrankheit, die durch eine verringerte Produktion oder Funktion von Chlorophyll, dem grünen Pigment in Pflanzen, gekennzeichnet ist. Chlorophyll ist für die Photosynthese verantwortlich, den Prozess, bei dem Pflanzen Lichtenergie nutzen, um Kohlendioxid in Zucker und Sauerstoff umzuwandeln. Eine chlorotische Pflanze zeigt eine Gelbfärbung der Blätter, da das Chlorophyll fehlt oder nicht richtig funktioniert. So kommt es zu den gelben Chiliblättern.

Es gibt verschiedene Ursachen für Chlorose, einschließlich Nährstoffmangel, Schädlinge, Krankheiten und Umweltfaktoren. Die häufigsten Nährstoffmängel, die zu Chlorose führen, sind Stickstoff (N), Eisen (Fe), Magnesium (Mg) und Mangan (Mn).

Die Behandlung von Chlorose hängt von der zugrunde liegenden Ursache ab. Hier sind einige allgemeine Ansätze zur Behandlung:

  1. Nährstoffmangel:
    • Stickstoffmangel: Stickstoffreichen Dünger hinzufügen, z.B. Fischemulsion oder Langzeitdünger.
    • Eisenmangel: Eisenchelat oder Eisensulfat anwenden; pH-Wert des Substrats prüfen und ggf. anpassen.
    • Magnesiummangel: Epsom-Salz oder Dolomitkalk hinzufügen.
    • Manganmangel: Manganchelat oder Mangansulfat anwenden; pH-Wert des Substrats prüfen und ggf. anpassen.
  2. Schädlinge: Schädlinge identifizieren und behandeln, z.B. mit biologischen oder chemischen Schädlingsbekämpfungsmitteln.
  3. Krankheiten: Infizierte Pflanzenteile entfernen und Fungizide oder Bakterizide anwenden, je nach Art der Krankheit.
  4. Umweltfaktoren: Prüfen Sie die Wachstumsbedingungen der Pflanze (Licht, Temperatur, Feuchtigkeit) und passen Sie sie an, um optimale Bedingungen für die Pflanze zu schaffen.

Vielleicht interessant: Chili verliert Blätter.

Es ist wichtig, die genaue Ursache der Chlorose zu identifizieren, bevor eine Behandlung durchgeführt wird. Untersuchen Sie die Pflanze sorgfältig und ziehen Sie in Betracht, eine Bodenprobe zu nehmen, um den Nährstoffgehalt und den pH-Wert zu überprüfen.

Warum hat Chili gelbe Blätter?

Meistens ist der Mangel an Nährstoffen Ursache für gelbe Blätter an Chilipflanzen. Es kann jedoch auch eine Überwässerung vorliegen. Es ist wichtig die Ursache zu identifizieren um dagegen vorgehen zu können.

Dünger
Ich bin kein Dünger Experte, habe jedoch bereits bei mehreren Züchtungen mit Nährstoffmangel zu kämpfen gehabt und mir hat ein bestimmter Bio-Dünger immer gut weitergeholfen. Hier der Link zu Amazon, fass es dich interessiert: https://amzn.to/3NucMGA .


Hallo zusammen,

image

heute habe ich bei meiner diesjährigen Chilizucht einen ersten Schrecken bekommen. Einige Pflanzen haben gelbe Blätter bekommen, andere sahen noch genauso saftig und grün aus, wie ich es erwartet habe. Die Gründe, weshalb die Blätter gelb werden sind vielseitig und genauso sind es die Behandlungsmethoden.

Schritt 1 meiner Ursachenforschung war, herauszufinden was ich anders gemacht habe bzw. wie sich die Umstände in den letzten 3 Tagen verändert haben.

Es war Wochenende und ich war die drei Tage unterwegs. Dementsprechend habe ich die Chilis ausgiebig gegossen. Gleichzeitig habe ich die Wohnung aufgrund der noch stark schwankenden Temperaturen unbelüftet gelassen. Bereits am Sonntag während der Heimfahrt habe ich befürchtet, dass die Pflanzen darunter leiden könnten. Als frischgebackener Chili-Papa macht man sich doch schnell zu viel sorgen. Jedoch habe ich nicht mit gelben Blättern, sondern mit schimmliger Erde gerechnet. Glücklicherweise war das nicht der Fall. Wieso also die gelben Blätter?

Ein paar Pflanzen hatte ich vergangenen Freitag frisch umgetopft. Diesen ging es jedoch gut bzw. nur eine davon hatte gelbe Blattspitzen. Also weitersuchen.

Grundsätzlich gibt es mehrere potentielle Ursachen:

  • Nährstoffmangel
  • Kalkhaltiges Wasser
  • Erde zu nass
  • Schädlinge oder Krankheiten
  • Stress durch Temperaturschwankungen
  • Lichtmangel

Nährstoffmangel
Nährstoffmangel konnte ich schnell ausschließen, da die Pflänzchen in ziemlich frischer und qualitativ hochwertiger Tomaten-Erde (*LINK*) gepflanzt wurden. Gelbe Blätter können auf einen Mangel an Stickstoff, Magnesium oder Eisen hindeuten. Überprüfe die Nährstoffzusammensetzung deines Düngers und stelle sicher, dass die Pflanzen ausreichend versorgt werden.

Lösung: Düngen! Du kannst auch spezielle Dünger verwenden, um spezifische Mängel auszugleichen. Ich nutze spärlich aber regelmäßig diesen Flüssigdünger *LINK*

Kalkhaltiges Wasser
Kalkhaltiges Wasser als Ursache kam mir realistisch vor. Bereits vor 2 Jahren hatte ich bereits Problem mit stark kalkhaltigem Wasser. Das hat sich damals jedoch durch Kalkablagerungen in Wasserkocher, Dusche und Kaffeemaschine gezeigt. Mittlerweile vermeidet ein vorgeschalteter Entkalker eine zu starke Belastung. Es hat sich tatsächlich herausgestellt, dass dieser keine Salztabletten mehr hatte und dementsprechend die Arbeit verweigerte. Das kalkhaltige Wasser war somit ganz oben auf meiner Liste der Übeltäter.

Lösung: Entkalken! Ich habe mir einen Entkalker (*LINK*) zugelegt und die Chilis nochmal ausgiebig gegossen. Das Resultat war bereits zwei Tage später sichtbar. Die Chilis haben sich erholt und die gelben Stellen sind langsam verschwunden. Am besten gießt ihr eure Chili Pflanzen mit Regenwasser, dann kann euch das nicht passieren. Da ich erst letzte Woche das Ventil meiner Regentonne abgebrochen habe, musste ich auf Leitungswasser ausweichen.

Erde zu nass
Überwässerung oder Unterwässerung: Chili-Pflanzen benötigen eine gute Drainage und gleichmäßige Feuchtigkeit. Achte darauf, dass der Boden nicht zu nass oder zu trocken ist. Achte auf ein gutes Gießregime und achte darauf, dass der Topf oder Behälter, in dem die Pflanzen wachsen, gut entwässert. Das kann passieren, wenn deine Chili Töpfe zu wenig Drainage haben oder die Erde zu Torfhaltig ist und keine gute Chili Erde ist.

Schädlinge oder Krankheiten
Untersuche die Blätter auf Anzeichen von Schädlingen oder Krankheiten. Blattläuse, Spinnmilben und Pilzinfektionen können zu gelben Blättern führen. Behandle die betroffenen Pflanzen entsprechend mit Insektiziden oder Fungiziden.

Stress durch Temperaturschwankungen
Chili-Pflanzen sind empfindlich gegenüber extremen Temperaturschwankungen. Stelle sicher, dass die Pflanzen in einer Umgebung mit stabilen Temperatur steht.

Lichtmangel
Chili-Pflanzen benötigen ausreichend Licht, um gut zu wachsen. Achte darauf, dass sie mindestens 6-8 Stunden Sonnenlicht oder helles Kunstlicht erhalten. Bei Lichtmangel kann es zu Gelbfärbung und schwachem Wachstum kommen.

Ist eurer Problem damit nicht behoben, versucht es mit eisen- und stickstoffreichem Dünger, vermeidet Staunässe (Töpfe mit Ablauf, weniger gießen oder Blähtonkügelchen in die Erde) und stellt die Pflanzen in den Halbschatten (Dadurch wachsen Sie etwas langsamer, sind jedoch vor zu starker Sonneneinstrahlung erst einmal geschützt). Auch wenn ihr augenscheinlich nichts erkennt, untersucht die Pflanze gründlich auf Schädlinge. Vergesst auch nicht einen Blick in die Erde bzw. auf die Wurzeln zu werfen!

Und noch ein wichtiger Tipp zum Schluss: Warte nach jeder Änderung ein paar Tage ab. Vermutlich bist du dazu geneigt einige Änderungen auf einmal durchzuführen um die gelben Blätter so schnell wie möglich los zu bekommen. Das solltest du jedoch vermeiden, da du so nicht die Ursache herausbekommst sondern nur die Symptome löst. Wenn du entweder alle paar Tage eine Änderung machst oder wenn du mehrere Pflanzen hast, bei jeder Pflanze eine andere Änderung machst, kannst du die Ursache identifizieren und viel zielgerichteter vorgehen.

2 Kommentare zu „Chilis gelbe Blätter [7 Ursachen+Lösungen]“

  1. Hi. Meine Chilianzucht ist gut gediehen, jedoch bekommen die größeren Pflanzen jetzt helle Punkte/Ausbildungen am Stängel der die Erde berührt. Leider bin ich im Internet noch nicht findig über die Ursache geworden. Weißt du vielleicht, was das sein könnte? Gieße eigentlich auch nicht zu oft und die Erde und die restliche Pflanze sieht normal aus ..
    Danke schon mal 🙂

    1. Hallo Julia, ein Bild würde weiterhelfen.
      Aber in der Regel Abwarten und sehen, was passiert. Verfärbungen sind oft Indizien für einen Mangel an etwas oder zu viel von etwas, jedoch oft nicht von langfristiger Natur.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen